Der französische Verein


In jedem Land ist eine nationale Struktur für das Projekt verantwortlich und mit seinem Einsatz beauftragt.

In Frankreich ist der Verein « Auf den Spuren der Hugenotten » der einzige Ansprechpartner für das Projekt und als solcher auf nationaler als auch internationaler Ebene für das Projekt verantwortlich.

Ziel des Vereins ist es :

  • Das Weiterbestehen und den Sinn des Projektes unter Einhaltung der internationalen Charta der Werte und der Qualität gewährleisten und der französischen Partnerschaft einen nationalen Rahmen verleihen.
  • Die Verbindung mit den institutionellen Partnern auf Ebene der verschiedenen Inhalte (Fremdenverkehr, Umwelt, Erbe, Kultur usw.) und im Rahmen der Kooperation (nationale und internationale Ebene) gewährleisten.
  • Die Verbindung zwischen dem allgemeinen Projekt und dem Angebot in den Entdeckungsgebieten als Unterstützung der lokalen Verkehrsämter bilden.
  • Die Verbindung mit den privaten Partnern im Kultur- und Fremdenverkehrsbereich bilden.
  • Die Einhaltung der Besitzrechte der Elemente der graphischen Charta und der Marke gewährleisten.
  • Den laufenden Betrieb, die Betreuung und Kommunikation über das Projekt gewährleisten.
  • Neue Kommunikationsinitiativen entwickeln: Konzept neuer Träger, Events, Kommunikationsmittel, Merchandisingprodukte usw.
  • Eine Überwachung bezüglich des Wegs in Verbindung mit den zuständigen Dienststellen sowie die Informationsweitergabe an die Nutzer vor Ort gewährleisten.

Der Verein wurde am 29. April 2011 von den französischen Projektpartnern gegründet.
Das Jahr 2011 ist ein Übergangsjahr. Bis zum Jahresende werden von den betroffenen kommunalen Zweckverbänden gemeinsame Aktionen unterstützt. Die Verantwortung des Projekts geht progressiv vom französischen, nationalen Führungsausschuss auf den nationalen Verein über.


Nach oben