Malvoyant
  • Version française
  • English version
  • Deutsche Version
  • Versione italiana
  • Nederlandse versie
  • Drucken
  • Als pdf-Version herunterladen
  • Schrift vergrössern
  • Schrift verkleinern
  • Sitemap
  • Kontakt

Entlang der Wegstrecke


Sie werden in freier Natur in wertvollen Gebieten und an oft sensiblen und geschützten Orten eine Aktivität ausüben. Wir bedanken uns bereits vorab dafür, die folgenden Empfehlungen zu berücksichtigen :

  • Überprüfen Sie, ob Sie für die Ausübung dieser Aktivität eine Haftpflichtversicherung haben.
  • Egal wie lange die Wanderung dauert, sorgen Sie für genügend Wasser und geeignetes Schuhwerk für das Wandern und die Wetterbedingungen.
  • Achtung, einige Passagen können bei Regenwetter schwer begehbar werden.
  • Wir bedanken uns dafür, im Respekt für die Umwelt und die anderen Wanderer keine Abfälle zu hinterlassen.
  • Bleiben Sie auf den gekennzeichneten Pfaden.
  • Im Fall von sich widersprechenden Informationen zwischen der Beschilderung vor Ort und der Route nach den Unterlagen (Karten, Landschaftsführer usw.) ist die Beschilderung vor Ort vorrangig.
  • Berücksichtigen Sie bitte die Tatsache, dass die GSM-Netze nicht die gesamten, durchquerten Länder decken: Das Wetter, die Pflanzendecke oder eine tiefe Schlucht können vorübergehend die Verwendung des GPS unmöglich machen. Wir empfehlen, sich nicht ohne Karte des Teilstücks auf den Weg zu begeben.
  • Genutzte Wege, die vertraglich gebundene Privatbesitze durchqueren: Schützen Sie diese Orte und die eventuell dort ausgeübten Tätigkeiten (Weide, Anbau, Viehfutter usw.). Schließen Sie systematisch die auf dem Weg befindlichen Schranken oder Tore wieder hinter sich und halten Sie Hunde an der Leine.
  • Einige Zuchtgehege werden von Wachhunden gehütet. Bleiben Sie von Herden fern, betreten Sie das Gehege nicht mit einem anderen Hund, selbst an der Leine.
  • Zum Schutz der Flora und unter Naturschutz stehender Arten, bitte keine Blumen pflücken. Bleiben Sie ebenfalls ruhig, um die Wildtiere nicht zu stören.
  • Berücksichtigen Sie die Jagdzeiten und informieren Sie sich, wenn möglich, über das Datum und den Ort von Treibjagden.
  • Machen Sie keine Lagerfeuer, werfen Sie keine Zigaretten, selbst gelöscht, weg. Im Fall einer Branderkennung rufen Sie die Telefonnummer 18 an.

Nützliche Nummern

Erste Hilfe : 15 oder 112
Wetterbericht : 08 92 68 02 26